Hypotheken Lexikon - Festhypothek

Vergleichen Sie jetzt die aktuellen Hypothekenzinssätze im Schweizer Hypothekenmarkt!

Zum Vergleich

Vergleichen Sie jetzt die aktuellen Hypothekenzinssätze im Schweizer Hypothekenmarkt!

Zum Vergleich

Was ist eine Festhypothek?

Die Festhypothek ist die in der Schweiz beliebteste Darlehensform zur Immobilienfinanzierung. Die klaren Vorteile gegenüber anderen Hypothekenformen sind die Sicherheit und Planbarkeit einer Festhypothek. Als Hypothekarnehmer fixieren Sie bei dieser Finanzierungslösung die Zinsen nämlich über die gesamte Laufzeit hinweg. So stellen steigende Zinsen für Sie zwar kein Risiko dar, gleichzeitig binden Sie sich aber über einen teilweise sehr langen Zeitraum an fixe Zinsen.

Wie der Name bereits erahnen lässt, schliessen Sie mit einer Festhypothek einen bestimmten Zinssatz über eine vereinbarte Laufzeit ab. Sie bezahlen also über den gesamten Zeitraum monatlich einen gleichbleibenden Zins. Im Normalfall beträgt die Laufzeit 2 bis 15 Jahre, es können aber auch Laufzeiten von bis zu 25 Jahren abgeschlossen werden.

Bei der Zinsofferte spielen mehrere Faktoren eine Rolle

Der Zinssatz einer Festhypothek richtet sich in der Schweiz nach den Entwicklungen am Geld- und Kapitalmarkt. Es gelten die zum Zeitpunkt des Abschlusses gültigen Konditionen, unabhängig davon, ob die Zinsen in der Zwischenzeit steigen oder sinken. Zudem spielt auch Ihre individuelle Ausgangslage eine Rolle. So werden Ihre Bonität, die Höhe des Hypothekarbetrags und weitere Faktoren in die Berechnung Ihrer Zinsofferte miteinbezogen.

Professionelles Verhandeln zahlt sich aus

Für besonders attraktive Zinsen ist zudem Ihr Verhandlungsgeschick gefragt. Wenn Sie selber nicht über die nötige Expertise verfügen, spart eine unabhängige Hypothekarberatung nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Besonders bei einer Festhypothek, bei der Sie sich unter Umständen an sehr lange Laufzeiten binden, können bereits kleine Zinsunterschiede spürbare Auswirkungen auf die schlussendlichen Finanzierungskosten haben. Gerade im aktuellen Niedrigzinsumfeld unterscheiden sich die Angebote von Banken und Versicherungen teilweise stark, und die jeweilige Position der Anbieter im Zinsranking kann sich bereits innerhalb von wenigen Monaten oder gar Wochen ändern.

Vergleichen Sie nicht Äpfel mit Birnen

Beim Vergleichen ist es wichtig, dass Sie verschiedene Angebote von unterschiedlichen Anbietern für den selben Stichtag berücksichtigen. So sollten Sie beispielsweise nicht die Konditionen einer 3-jährigen Hypothek von Anbieter A direkt den Konditionen für eine 15-jährige Festhypothek von Anbieter B gegenüberstellen, da Sie sonst Äpfel mit Birnen vergleichen. Auf keinen Fall sollten Sie das erstbeste Angebote annehmen.

Fazit: Passt die Festhypothek zu mir?

Wenn Ihnen Planbarkeit und Budgetsicherheit wichtig sind und keine entscheidenden Veränderungen absehbar sind, die sich auf Ihr Einkommen auswirken könnten, dann könnte eine Festhypothek die richtige Finanzierungslösung für Sie sein. Vergleichen Sie aber unbedingt mehrere unterschiedliche Angebote verschiedener Anbieter und lassen Sie sich eingehend zu unterschiedlichen Finanzierungslösungen beraten, falls Sie selber kein Experte sind.