Glarner Kantonalbank (GLKB)

Vergleichen Sie jetzt die aktuellen Hypothekenzinssätze im Schweizer Hypothekenmarkt!

Zum Vergleich

Die Glarner Kantonalbank entstand im Jahr 1884

Die GLKB ist die Kantonalbank des Kantons Glarus und wurde im Jahr 1884 ins Leben gerufen. Ihr Hauptzweck war zunächst, wie bei vielen anderen Kantonalbanken auch, der lokalen Bevölkerung die Bildung von Ersparnissen zu ermöglichen – und die lokale Industrie mit Krediten zu unterstützen. Bis ins Jahr 1909 durfte die Glarner Kantonalbank sogar eigene Banknoten in Umlauf bringen.

Der Börsengang erfolgte 2014 – Mehrheitsaktionär ist der Kanton Glarus

Die Glarner Kantonalbank (GLKB) ging im Jahr 2014 an die Börse; Mehrheitsaktionär ist der Kanton Glarus mit 68,24 Prozent der Anteile. Die Bank hat heute über 200 Mitarbeiter und unterhält 6 Geschäftsstellen. Das Finanzinstitut engagiert sich vor allem auf kantonaler Ebene in den Bereichen Sport, Gesellschaft und Kultur. Ausserdem fördert die Glarner Kantonalbank über eine Stiftung verschiedene lokale Projekte, welche zwingend einen Bezug zum Glarnerland haben müssen.

Die Glarner Kantonalbank vergibt auch Hypotheken

Die Glarner Kantonalbank ist eine Universalbank. Das Hypothekargeschäft, vor allem im Kanton Glarus, stellt eine ihrer Hauptaktivitäten dar. Dabei umfasst das Angebot im Bereich Hypotheken bei der Glarner Kantonalbank folgende Produkte: